Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Crew der „Hansa Stavanger“ in Deutschland eingetroffen
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Crew der „Hansa Stavanger“ in Deutschland eingetroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 11.08.2009
Der Frachter „Hansa Stavanger“. Quelle: ddp
Anzeige

Die Seeleute seien mit dem Flugzeug eingetroffen und vermutlich bereits bei ihren Familien, sagte der Geschäftsführer der Hamburger Reederei Leonhardt und Blumberg, Frank Leonhardt, der Nachrichtenagentur AFP. Andere Mitglieder der insgesamt 24-köpfigen Besatzung bräuchten für ihre Heimreise von Kenia zum Beispiel zur südpazifischen Inselgruppe Tuvalu etwas länger.

Der unter deutscher Flagge fahrende 21.000-Tonnen-Frachter „Hansa Stavanger“ war am 4. April von Piraten gekapert und am 3. August nach der Übergabe von Lösegeld freigelassen worden. Zur Besatzung gehörten neben den fünf Deutschen sowie zwölf Tuvaluern auch Seeleute von den Philippinen, aus Russland und der Ukraine.

Anzeige

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) sagte am Dienstag vor Journalisten in Berlin, er freue sich über die Rückkehr der Crewmitglieder zu ihren Familien. Er hoffe, dass die Seeleute bald in der Lage seien, „ein neues Leben zu führen“.

Steinmeier kritisierte zugleich den Vorstoß von Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU), die Befugnisse der Bundeswehr bei Geiselbefreiungen per Grundgesetzänderung zu erweitern. Während Geiselnahmen seien alle Optionen offen, dazu gehöre auch eine gewaltsame Befreiung, sagte der Außenminister. Das Problem im Fall der „Hansa Stavanger“ sei aber „nicht die fehlende Rechtsgrundlage, sondern die fehlenden operativen Möglichkeiten“ gewesen.

afp

Mehr zum Thema

Mehr als vier Monate nach der Entführung des deutschen Frachters „Hansa Stavanger“ durch somalische Piraten ist die Besatzung des Schiffes im kenianischen Mombasa an Land gegangen.

08.08.2009

Der von Piraten freigelassene deutsche Frachter "Hansa Stavanger" ist offenbar bei seiner Kaperung nicht auf dem empfohlenen Kurs unterwegs gewesen.

08.08.2009

Der Kapitän des von somalischen Piraten gekaperten deutschen Frachters „Hansa Stavanger“, Krzysztof Kotiuk, hat sich erstmals zu der Entführung geäußert. In einem Telefoninterview mit dem ARD-Magazin „Panorama“ berichtete er von massivem psychischen Druck, den die Piraten auf seine Mannschaft und ihn ausgeübt hätten.

06.08.2009