Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Acht Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Acht Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:24 15.12.2009
Der Anschlag  ereignete sich nahe einem Gästehaus für  Ausländer im zentralen Stadtteil Wasir Achbar Chan.
Der Anschlag ereignete sich nahe einem Gästehaus für Ausländer im zentralen Stadtteil Wasir Achbar Chan. Quelle: AFP
Anzeige

Der Anschlag ereignete sich nahe einem Gästehaus für Ausländer im zentralen Stadtteil Wasir Achbar Chan. In dem Bezirk haben zahlreiche Botschaften und Hilfsorganisationen ihren Sitz.

Noch am Vormittag sollte in einem anderen Stadtteil Kabuls eine Anti-Korruptionskonferenz beginnen, an der Abgeordnete, Regierungsbeamte und ausländische Botschafter teilnehmen wollten. Präsident Hamid Karsai hatte nach der von massiven Betrugsvorwürfen überschatteten Präsidentschaftswahl unter internationalem Druck versprochen, gegen die weit verbreitete Korruption in seinem Land und seiner Regierung vorzugehen. In den vergangenen Monaten hatte es in Kabul immer wieder Anschläge von Aufständischen gegeben.

Zahl der Angriffe auf deutsches Lager Kundus rapide angewachsen

Die Zahl der Attacken von Taliban-Kämpfern auf die Bundeswehr im Umfeld des deutschen Lagers Kundus im Norden Afghanistans hat sich in den Jahren 2007 bis 2009 mehr als versiebenfacht. Das geht aus internen Bundeswehr-Berichten hervor, schreibt die „Bild“-Zeitung. Demnach wurden 2007 im Raum Kundus neun solcher sogenannten „eindeutigen“ Angriffe oder Anschläge registriert. Im Jahr 2008 waren es 31 und im Jahr 2009 bis Mitte Dezember bereits 69.

AFP/ddp