Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Abbas und Netanjahu zu Nahost-Gesprächen in China
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Abbas und Netanjahu zu Nahost-Gesprächen in China
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:30 05.05.2013
Palästinenserpräsident Mahmud Abbas trifft in Peking den chinesischen Präsidenten Xi Jinping. Quelle: Wolfgang Kumm
Peking

Später am Tag wird der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in Peking erwartet. Auf seinem mehrtägigen Programm stehen auch Gespräche mit Ministerpräsident Li Keqiang.

Am Freitag hatte sich China bereit erklärt, als Gastgeber Abbas und Netanjahu zum Gespräch zusammenzuführen, um den Nahost-Friedensprozess zu beleben. Der Experte für internationale Beziehungen an der Pekinger Universität Wang Lian erklärte der dpa, China wolle im Nahen Osten eine größere Rolle spielen. Allerdings würden Netanjahus Pekinger Gespräche ihren Schwerpunkt im Wirtschaftsbereich haben.

dpa

Nach der spannendsten Wahlnacht in Malaysias Geschichte hat die Wahlkommission das bange Warten der Politiker beendet: Die seit 56 Jahren ununterbrochen regierende Barisan Nasional (BN - Nationale Front) hat - anders als in Umfragen vorhergesagt - erneut gesiegt.

05.05.2013

Erstmals seit fast zwei Jahren ist wieder ein deutscher Soldat in Afghanistan getötet worden. Der Elitesoldat kam beim Beschuss durch Aufständische ums Leben. Ein weiterer deutscher Soldat des Kommandos Spezialkräfte (KSK) wurde bei dem Angriff am Samstag in Nordafghanistan verwundet, wie die Bundeswehr am Sonntag mitteilte.

05.05.2013

Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein geht der schon einmal überarbeitete Gesetzentwurf der Bundesregierung zum umstrittenen Fracking noch nicht weit genug.

05.05.2013