Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Pfusch am Bau
Nachrichten Panorama Pfusch am Bau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 16.03.2009
Bergungsarbeiten am Koelner Stadtarchiv. Quelle: ddp

VON LENA BROCHHAGEN

KÖLN. Kölns Umweltdezernentin Marlies Bredehorst sagte gestern, die beteiligten Firmen hätten an der Baustelle seit vergangenem September 15 statt der genehmigten vier Brunnen gebaut. Zudem seien statt der genehmigten Höchstmenge von 450 Kubikmetern in der Stunde 700 Kubikmeter Wasser bewegt worden. Ob die Überschreitungen im Zusammenhang mit dem Einsturz stehen, sei noch unklar, sagte Walter Reinarz von den Kölner Verkehrs-Betrieben (KVB).

Medienberichten zufolge wussten die KVB und die beteiligten Baufirmen schon lange von ernsten Problemen bei der Grundwasser-Ableitung an der Baustelle. Unmittelbar vorm Einsturz soll es einen massiven Wassereinbruch gegeben haben.
Zudem gibt es offenbar widersprüchliche Zeugenaussagen zum Hergang des Unglücks. Baufirmen könnten laut „Spiegel“ Aussagen abgesprochen haben, um von Fehlern abzulenken.

Der frühere Kölner Baudezernent Bela Dören hatte in der „Süddeutschen Zeitung“ die Stadtspitze und die KVB wegen des U-Bahn-Baus kritisiert. Die Verfahren im Grundwasserbereich seien „eindeutig risikobehaftet“ und bei früheren U-Bahn-Bauten in der Stadt nicht angewendet worden. Dören könne sich vorstellen, dass erprobte Verfahren „alleine aus Kostengründen“ nicht benutzt worden seien.

Beim Einsturz wurden vor knapp zwei Wochen Bäckerlehrling Kevin K. (17) und Design-Student Khalil G. (24) von Trümmern erschlagen.

Die Welt blickt diese Woche auf St. Pölten. In Niederösterreich beginnt heute der sogenannte Jahrhundertprozess gegen Josef F., das „Inzest-Monster von Amstetten“, als das der 73-Jährige weltweit bekannt ist. 24 Jahre hatte er seine heute 42 Jahre alte Tochter Elisabeth eingekerkert im Keller, mit ihr sieben Kinder gezeugt.

16.03.2009

Mit gut einmonatiger Verspätung ist die US-Raumfähre „Discovery“ in der Nacht zum Montag zur ersten Versorgungsmission dieses Jahres zur Internationalen Raumstation ISS gestartet.

16.03.2009
Panorama Archiv-Einsturz - Neue schwere Vorwürfe

Im Zusammenhang mit dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs sind am Wochenende neue Vorwürfe gegen die Stadtverwaltung und die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) erhoben worden.

15.03.2009