Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama US-Gericht verhängt Todesstrafe für mehrfachen Kindermörder
Nachrichten Panorama US-Gericht verhängt Todesstrafe für mehrfachen Kindermörder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:57 14.06.2019
Der Vater (rechts) kurz nach der Urteilsverkündigung mit seinem Anwalt im Gericht. Quelle: AP
Columbia

Ein Vater in den USA, der seine fünf Kinder umgebracht hat, ist von den Geschworenen einstimmig zum Tode verurteilt worden. Nicht einmal zwei Stunden berieten die Mitglieder der Jury am 21. Verhandlungstag, bis sie dieses Urteil fällten, wie die Zeitung „TheState“ am Donnerstag (Ortszeit) berichtete. Bereits vergangene Woche befanden die Geschworenen im US-Bundesstaat South Carolina den alleinerziehenden Vater für schuldig.

Vier Kinder hatte er in ihren Betten erwürgt

Der Softwareentwickler habe seine Kinder im Alter zwischen zwei und acht Jahren im August 2014 getötet. Erstes Opfer sei sein sechsjähriger Sohn gewesen, berichtete das Blatt unter Berufung auf Geständnisse des Vaters. Danach habe er die anderen vier Kinder in ihren Betten erwürgt.

Eine Gegenstimme hätte gereicht

Eine Gegenstimme bei den Geschworenen hätte gereicht, um statt der Todesstrafe lebenslänglich zu verhängen, hieß es weiter. Bis zur Hinrichtung könnten wegen möglicher Berufungsverfahren allerdings Jahre vergehen, schrieb die Zeitung. Wie viele US-Bundesstaaten habe außerdem auch South Carolina Schwierigkeiten, Todeskandidaten mit der Giftspritze hinzurichten. Das liegt auch daran, dass sich viele Pharmakonzerne weigern, Wirkstoffe zu liefern.

Von dpa/RND

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er stürmte mit Sturmgewehren in zwei Moscheen in Neuseeland und tötete dabei 51 Menschen, filmte die Bluttat noch mit einer Helmkamera. Jetzt plädiert der 28-jährige Rechtsextremist mit einem Lächeln auf „nicht schuldig“.

14.06.2019

US-Präsident Donald Trump ist bekennender Kardashian-Fan. Kein Wunder, dass er sich über den erneuten Besuch von Reality-Star Kim Kardashian West freut. Die 38-jährige angehende Juristin stellte ihr Gefangenen-Projekt vor – und er lobte ihre Gene.

14.06.2019

Zwei Monate nach dem Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame listet die zuständige Diözese die Zahlen der bisherigen Spenden. Es ist eine eindrucksvolle Liste.

13.06.2019