Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Rassistischer Tweet: AfD-Politiker muss 15.000 Euro an Noah Becker zahlen
Nachrichten Panorama Rassistischer Tweet: AfD-Politiker muss 15.000 Euro an Noah Becker zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 15.01.2019
Soll Schmerzensgeld bekommen: Noah Becker. Quelle: dpa
Berlin

Der AfD-Politiker Jens Maier muss 15.000 Euro Schmerzensgeld an Noah Becker, den Sohn von Ex-Tennisstar Boris Becker, zahlen. Dazu hat das Landgericht Berlin den Politiker verurteilt, wie der „Spiegel“ berichtet.

Maier hatte am 2. Januar 2018 auf seinem Twitter-Account rassistische Äußerungen verbreitet, die sich gegen die dunkle Hautfarbe des 24-jährigen Becker-Sohnes richteten. Kurz nach der Veröffentlichung war der Tweet wieder gelöscht worden. Der AfD-Politiker hatte behauptet, den Text nicht selbst verfasst zu haben. Tatsächlich räumte ein Mitarbeiter Maiers ein, den Tweet ohne Absprache verfasst zu haben.

Das Gericht ließ sich von diesen Angaben jedoch nicht beeindrucken. Zu der Geldstrafe kommen noch Zinsen sowie 526,58 Euro Anwaltsgebühren hinzu. Eine Urteilsbegründung liegt nach Angaben des Nachrichtenmagazins noch nicht vor. Das Urteil sei noch nicht rechtskräftig. Maier kann in Berufung gehen.

Spende an karitative Einrichtung verweigert

Boris Becker hatte Maier zunächst aufgefordert, 7500 Euro an eine karitative Einrichtung zu spenden. Der Ex-Tennisspieler hatte argumentiert, dass Maier für den Inhalt seines Profils verantwortlich sei. Auf dieses Angebot war der AfD-Politiker jedoch nicht eingegangen.

Beckers Anwalt Christian-Oliver Moser sagte dem „Spiegel“: „Die Pressekammer ist in allen Punkten unserer Rechtsauffassung gefolgt. Insbesondere freue ich mich, dass der Beklagte mit dem für mich von Anfang an nicht nachvollziehbaren Argument, den Tweet angeblich nicht selbst verfasst zu haben, erfolglos war.“

Von RND / dpa

Mitten im abendlichen Berufsverkehr bricht im U-Bahnhof Alexanderplatz ein Feuer aus. Die Feuerwehr startet einen Großeinsatz – mit schnellem Erfolg.

15.01.2019

Weil die Heizung kaputt war, zündete ein Familienvater aus Hessen einen Holzkohlegrill in seiner Wohnung an. Diesen Leichtsinn bezahlte die vierköpfige Familie, darunter zwei kleine Kinder, beinahe mit dem Leben.

15.01.2019

Ein 15-Jähriger taucht eine Mitschülerin (14) so lange unter Wasser, bis sie ohnmächtig wird. Lehrer ziehen das bewusstlose Mädchen aus dem Schwimmbecken. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

15.01.2019