Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Wie wird das Wetter am Osterwochenende 2019?
Nachrichten Panorama Wie wird das Wetter am Osterwochenende 2019?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 16.04.2019
Frühlingstag in Stuttgart. Auch an Ostern könnte es sonnig warm werden. Quelle: imago images / Arnulf Hettrich
Hannover

Das Wetter an Ostern 2019 könnte wärmer werden als erwartet. Dafür gibt es gleich mehrere Anzeichen. Wer den Osterurlaub im Warmen verbringen möchte, braucht dieses Jahr also vermutlich nicht in den Süden fliegen. Warum wir in diesem Jahr an Ostern voraussichtlich auf den Schnee verzichten, erfahren Sie hier.

Wetter an Ostern 2019

Weihnachten im Klee - Ostern im Schnee. Diese Bauernregel galt lange als verlässlich. Doch zu Ostern 2019 könnte es tatsächlich sehr warm und trocken werden. Dazu gibt es gleich mehrere Anzeichen:

Langfristige Wettermodelle sehen eine eher trockene Aprilhälfte voraus. Die Temperaturen der letzten Aprildekade sollen sogar um 3 bis 4 Grad über dem langjährigen Durchschnittswert liegen.

Hinzu kommt, dass der Ostersonntag in diesem Jahr auf den 21. April 2019 fällt. Damit findet Ostern in 2019 vergleichsweise spät statt. Bis dann könnte sich ein Hoch über Mitteleuropa etablieren, was uns mit Temperaturen von bis zu 25 Grad buchstäblich Sommertage bringen könnte.

Wetter an Ostern 2019: Warum erst im April?

Die Schokohasen in den Schatten gestellt und den Schlitten holt man am Besten gar nicht erst aus dem Keller. Ostern 2019 wird voraussichtlich sehr warm und trocken.

Mitunter ist das Datum Schuld an den warmen Temperaturen an Ostern. Schließlich wären frühsommerliche Höchstwerte gegen Ende April keine Seltenheit. Aber warum findet Ostern in diesem Jahr eigentlich so spät statt?

Grund für den späten Ostertermin in diesem Jahr ist eine kirchliche Ausnahmeregelung für den besonderen Fall, wenn der sogenannte Frühlingsmond erst nach dem kirchlichen Frühlingsbeginn am Nachthimmel erscheint. Der Frühlingsmond ist ein Vollmond, der jedes Jahr zwischen dem 19. und 21. März erscheint.

Nach kirchlicher Regelung liegt der Termin für den Frühlingsmond immer vor dem kirchlichen Frühlingsbeginn, dem 21. März. Und tatsächlich fällt der kirchliche Termin für den Frühlingsmond in diesem Jahr auf den 20. März 2019, sprich einen Tag vor den Frühlingsbeginn. So weit, so normal.

Hobbyastronomen werden es an der Stelle vielleicht schon bemerkt haben: Am 20. März war kein Vollmond. Tatsächlich finden Frühlingsanfang und Frühlingsvollmond nicht in jedem Jahr am gleichen Tag statt. Und so erschien der Frühlingsvollmond dieses Jahr erst am 21. März - einen Tag nach dem kirchlichen Frühlingsbeginn.

In diesem besonderen Fall wird erst der nächste Vollmondtermin herangezogen um das Osterdatum zu bestimmen. Und der nächste Vollmond ist am Freitag, den 19. April 2019. Daraus ergibt sich der Ostersonntag am 21. April 2019.

Wetter an Ostern 2019: Warum ist Ostern ein beweglicher Feiertag?

Das wichtigste und älteste Fest der Christen fällt jedes Jahr auf ein anderes Datum - man spricht auch von einem beweglichen Feiertag. Doch warum ist Ostern ein beweglicher Feiertag?

Kurzgesagt liegt die Begründung an der Vereinigung zweier unterschiedlicher Kalender. Unser gregorianischer Kalender orientiert sich am Sonnenjahr. Der Kalender zur Zeit der Kreuzigung Jesu orientierte sich aber in erster Linie an den Mondphasen.

Allerdings geben Sonnenjahre und Mondphasen unvereinbare Zeitspannen vor. Ein bestimmtes Datum in dem einen Kalendersystem führt so zwangsläufig auf ein anderes Datum in dem anderen Kalendersystem.

Mehr zu Ostern:

Ostern 2019: Wann sind die Osterfeiertage und warum wird gefeiert?

Osterferien 2019 in Deutschland: An diesen Tagen haben Schüler frei

Ostersonntag 2019: Ist er ein Feiertag und welche Bedeutung hat er?

Karfreitag 2019: Ist er ein Feiertag und welche Bedeutung hat er?

Von tr/RND

Tödliches Unglück in Bayern: Ein Jugendlicher ist in Haar auf einen Eisenbahnwaggon geklettert und kam dabei mit der Oberleitung in Berührung.

16.04.2019

Die Täter banden den Mann mit einem Tau an die Anhängerkupplung und schleiften ihn bei Vollgas 500 Meter weit mit: Wegen eines grausamen Verbrechens ermittelt die Polizei in Aachen.

16.04.2019

Nach den Vorwürfen, es gäbe rechtsextreme Tendenzen bei der hessischen Polizei, geraten Beamte abermals in den Fokus der Öffentlichkeit – weil sie nach einer Feier betrunken an die Haustür eines Gefährders uriniert haben sollen.

16.04.2019