Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Hannelore Elsners letzter Auftritt: Ende Februar lachte sie noch in die Kameras
Nachrichten Panorama Hannelore Elsners letzter Auftritt: Ende Februar lachte sie noch in die Kameras
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 23.04.2019
Premiere in München: Hannelore Elsner (rechts) und Doris Dörrie stellen "Kirschblüten und Dämonen" vor. Quelle: Tobias Hase/dpa
München

Ende Februar zeigte sich Hannelore Elsner noch einmal in der Öffentlichkeit, nun ist die Schauspielerin im Alter von 76 Jahren gestorben: Bei der Premiere des Films „Kirschblüten & Dämonen“ lachte sie in München zusammen mit ihrer Regisseurin Doris Dörrie in die Kamera.

Der Film ist eine Fortsetzung von „ Kirschblüten – Hanami“ (2008), einem von Elsners größten Kinoerfolgen. Elsner spielte darin an der Seite von Elmar Wepper, ihrem Film-Ehemann, der ohne seine gerade gestorbene Ehefrau nach Japan reist und sich dort in vielen Rückblicken an seine Frau erinnert.

Sie prägte die deutsche Film- und Fernsehgeschichte: „Die Unberührbare“ und „Kirschblüten – Hanami“ gehörten zu Hannelore Elsners großen Erfolgen.

Der zweite „Kirschblüten“-Film mit Elsner ist noch in den Kinos

Im vor wenigen Wochen angelaufenen Nachfolgefilm sind Wepper und Elsner als Geister mit von der Partie. „Kirschblüten & Dämonen“ ist noch in einigen Kinos zu sehen.

Doris Dörrie hat unterdessen auf den Tod ihrer Hauptdarstellerin reagiert: „Für mich war Hannelore Elsner eine große Abenteuerin, die sich mit Neugier, Hingabe und Tapferkeit in jede Rolle und in ihr Leben gestürzt hat. Ich werde sie sehr vermissen“, so die Regisseurin am Dienstag.

Von RND

Nachdem Britney Spears Anfang des Jahres zahlreiche Comeback-Auftritte abgesagt und sich anschließend selbst in eine Psychiatrie eingewiesen hat, zeigt sie sich nun wieder erstmals der Öffentlichkeit.

24.04.2019

Hannelore Elsner ist überraschend am Ostersonntag gestorben. Kurz vor ihrem Tod stand sie noch für Filmprojekte vor der Kamera. Auch ein bereits abgedrehter Film ist demnächst in der ARD zu sehen.

23.04.2019

Nicolas Cage hatte viel getrunken und ließ sich von seiner Freundin Erika Koike zum Ja-Wort in Las Vegas überreden. Nach vier Tagen wollte er die Ehe rückgängig machen, doch seine Ex fordert Geld.

23.04.2019