Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Der wahre Star der Halbzeitshow: Was macht Spongebob beim Superbowl?
Nachrichten Panorama Der wahre Star der Halbzeitshow: Was macht Spongebob beim Superbowl?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:41 04.02.2019
Spongebob Schwammkopf mit seinem Freund Patrick: Der gelbe Schwammkopf hatte einen kurzen Auftritt in der Halbzeitshow des Superbowls. Quelle: imago stock&people
Anzeige
Atlanta

Sein Auftritt dauerte nur neun Sekunden und doch war ein kleiner gelber Schwamm der Star der Halbzeitshow beim diesjährigen Super Bowl: Spongebob Schwammkopf. Die US-Popband Maroon 5 ließ den Comic-Helden über eine Video-Leinwand an ihrem Auftritt mitwirken – und wurde dafür gefeiert.

Vor dem Super Bowl hatten Fans der Serie eine Online-Petition mit dem Titel „Sweet Victory“ gestartet. In einer Folge der zweiten Staffel tritt der Schwammkopf in der Halbzeitshow des Super Bowls auf und performt dort den Song – die Szene ist unter Spongebob-Fans legendär.

Anzeige
Bis kurz vor knapp musste die NFL nach Musikern suchen, um die Halbzeitshow beim Super Bowl zu retten. Maroon 5 liefern in Atlanta nun einen recht flachen Auftritt frei von Zwischenfällen. Nicht einmal der nackte Oberkörper von Adam Levine reißt das Ruder rum.

Zu Ehren des Schöpfers der Zeichentrickserie, Stephen Hillenburg, der im November 2018 im Alter von 57 Jahren starb, forderten Fans mit der Online-Petition einen Auftritt von Spongebob beim Super Bowl.

Im Dezember teilte das MercedesBenzStadium ein Bild auf Twitter, das die Gerüchte um einen Auftritt des Schwammkopfes beim Super Bowl anheizte: Dort tanzt Spongebob in seinem roten Band-Outfit, das er auch während seiner Performance zu „Sweet Victory“ trug.

Und auch die Band Maroon 5 sorgte Mitte Januar mit einem Trailer für den Super Bowl, den sie bei Twitter teilten, für Freude bei den Fans des gelben Schwammkopfes: Neben Auftritten und Backstage-Material der Band war auch Spongebob kurz zu sehen.

Die Gerüchte haben sich nun bewahrheitet: Auf der Leinwand tauchte der animierte Schwamm auf. Seinen Song „Sweet Victory“ durfte Spongebob allerdings nicht performen – was bei vielen Fans nicht besonders gut ankam.

Von RND/mat