Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Brennender Transporter fährt in Menschenmenge
Nachrichten Panorama Brennender Transporter fährt in Menschenmenge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:53 02.02.2018
Ein brennender Kleinbus fuhr in Shanghai in eine Menschenmenge. Quelle: Uncredited/Anonymous/AP/dpa
Anzeige
Shanghai

Der Kleinbus fuhr am Freitagmorgen gegen 9 Uhr auf einen Fußgängerweg am belebten Volkspark im Shanghaier Stadtzentrum. 18 Menschen wurden verletzt, drei von ihnen schwer. Rettungskräfte brachten alle in ein Krankenhaus.

Die Polizei schloss einen terroristischen Hintergrund aus und geht von einem Unfall aus. Der Fahrer des Transporters soll am Steuer geraucht haben, obwohl sich mehrere hochentzündliche Gasflaschen im Wagen befanden. Insgesamt saßen in dem Kleinbus sechs Menschen.

Anzeige

Gefahrguttransport ohne Genehmigung

Durch die Zigarette sei das Innere des Wagens in Brand geraten. Ob sich auch die Gasflaschen entzündet hatten, ist noch nicht bekannt. Der 40-jährige Fahrer verlor daraufhin die Kontrolle über den Transporter und raste vor ein „Starbucks“-Geschäft.

Wie die Polizei mitteilte, arbeitet der Mann für eine Shanghaier Metallfirma. Er stehe nun unter Verdacht, die gefährlichen Materialien ohne Genehmigung transportiert zu haben.

Britische Premierministerin May in Shanghai

Auf Videos in den sozialen Netzwerken waren nach dem Unfall mehrere Menschen zu sehen, die bewusstlos auf dem Boden lagen. Feuerwehrmänner versuchten, den brennenden Kleinlastwagen zu löschen. Augenzeugen berichteten, dass Passanten die Insassen aus dem Unfallfahrzeug zogen.

Zu dem Zeitpunkt hielt sich die britische Premierministerin Theresa May zum Abschluss ihres dreitägigen China-Besuches in Shanghai auf. Sie sei gerade in einem Treffen mit Bürgermeister Ying Yong in einem Hotel im Stadtzentrum gewesen, verlautete aus der Delegation.

Von dpa/tap/RND