Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Brand im Schweinestall – 2000 Ferkel kommen in Flammen ums Leben
Nachrichten Panorama Brand im Schweinestall – 2000 Ferkel kommen in Flammen ums Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 21.04.2019
Klein Wanzleben: Rauch steigt aus zwei Ställen in der Schweinezuchtanlage auf. Quelle: Matthias Strauss/dpa
Anzeige
Klein Wanzleben

Bei einem Feuer in einer Schweinzuchtanlage in Klein Wanzleben in Sachsen-Anhalt sind am Ostersonntag rund 2000 Ferkel ums Leben gekommen. „Die Tiere verendeten entweder im Feuer oder erstickten an Kohlenmonoxid“, sagte Enrico Grube vom Polizeirevier Börde gegenüber der Leipziger Volkszeitung.

Der Brand sei kurz nach 11 Uhr in einem Stall des für bis zu 75.000 Tiere ausgelegten Landwirtschaftsbetriebes ausgebrochen. Laut Grube sind die einzelnen Unterkünfte über Lüftungskanäle miteinander verbunden. Deshalb hätten die Flammen auch schnell auf drei weitere Ställe übergegriffen.

Anzeige

Obwohl mehrere Feuerwehren im Einsatz waren, konnten die Ferkel mit einem Gewicht zwischen zehn und 20 Kilo nicht gerettet werden. Die Brandsäule war rund 20 Kilometer weit bis nach Magdeburg zu sehen.

Am Nachmittag hatten die Brandschützer das Feuer unter Kontrolle, suchten aber mit Monitoren nach weiteren Glutnestern. Laut Grube will ein Brandursachenermittler am Dienstag die Unglücksstelle untersuchen. Die Ursache für das Unglück ist noch unklar. „Wir ermitteln in alle Richtungen“, so Grube.

Muttertiere überleben

Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 200.000 Euro. Die Muttertiere, die sich ebenfalls in der Anlage befinden, sind durch das Feuer nicht verletzt worden. „Dann wäre der Schaden noch wesentlich höher gewesen“, erklärte Grube.

Von RND