Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama 42 Streifenwagen für Festnahme von einem Sprayer
Nachrichten Panorama 42 Streifenwagen für Festnahme von einem Sprayer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:37 15.10.2018
Vor der Davidwache in St. Pauli steht ein Streifenwagen. Quelle: picture alliance / Robert Schles
Anzeige
Hamburg

Für die Festnahme eines jungen Mannes auf St. Pauli hat die Hamburger Polizei am frühen Samstagmorgen 42 Streifenwagen mobilisieren müssen. Zivilfahnder hatten einen jungen Mann beobachtet, der die Außenwand eines Geldautomaten mit Schriftzügen in weißer Farbe beschmierte. Wie die Polizei am Montag weiter mitteilte, wollten die Beamten ihn an einer Bar festnehmen.

Der 22-Jährige leistete zunächst Widerstand

Der 22-jährige Deutsche habe jedoch Widerstand geleistet, die Polizisten beleidigt und angegriffen. 40 bis 50 Personen hätten sich mit ihm solidarisiert. Einige von ihnen hätten das Geschehen gefilmt, die Beamten geschubst und geschlagen sowie mit Flaschen geworfen. Drei Polizisten seien leicht verletzt worden.

Anzeige

Fünf Deutsche wurden vorübergehend festgenommen

Die Polizei ging mit Pfefferspray und Schlagstöcken vor. Fünf Deutsche seien vorübergehend festgenommen worden. Bei dem 22-Jährigen fanden die Beamten einen weißen Korrekturstift, den sie als Beweismittel sicherstellten. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung sowie schweren Landfriedensbruchs und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Von dpa/RND