Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Zwei Verletzte nach Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft
Nachrichten Niedersachsen Zwei Verletzte nach Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 21.06.2017
Feuer in Flüchtlingsunterkunft in Hildesheim. Quelle: Geoffrey May
Hildesheim

Ein zweiter Bewohner kam ebenfalls mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Zwölf unverletzt gebliebene Bewohner der Einrichtung mussten in eine andere Unterkunft verlegt werden.

Der 28-Jährige soll erklärt haben, er sei mit seiner Situation unzufrieden und wolle aus dem Leben scheiden, teilten die Behörden mit. Darum habe er eine Matratze in Brand gesetzt.

Durch das Feuer am Dienstagabend wurden sechs Räume im Erdgeschoss der Flüchtlingsunterkunft vollständig zerstört. Nach Angaben der Feuerwehr wurden Ober- und Dachgeschoss durch Rauch in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Sachschadens wird auf rund 100 000 Euro geschätzt.

dpa

In dem seit rund eineinhalb Jahren laufenden Wirtschaftsstrafprozess um die Pleite der Schwergutreederei Beluga will das Landgericht Bremen am 20. Juli die Ergebnisse einer Zwischenberatung vorlegen.

21.06.2017

Mit Trommeln und Pfeifen hat die Gewerkschaft Verdi vor Beginn der zweitägigen Gesundheitsministerkonferenz in Bremen für mehr Personal in Krankenhäusern und Altenheimen demonstriert.

21.06.2017

Jagd-Göttin Diana ohne Pfeil und Bogen: Die Brunnenfigur auf dem Marktplatz vor dem historischen Rathaus in Lüneburg ist entwaffnet worden, und zwar nicht zum ersten Mal.

21.06.2017