Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Wieder mehr Azubis in Niedersachsen
Nachrichten Niedersachsen Wieder mehr Azubis in Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 26.10.2010
Anzeige

Hannover. Wie die Bundesanstalt für Arbeit am Dienstag in Hannover mitteilte, entspricht dies einem leichten Plus von 1,6 Prozent im Vergleich zu 2009. Obwohl die Unternehmen mehr Ausbildungsplätze anboten, blieben zahlreiche Stellen unbesetzt. Insgesamt habe sich die Lage nach der Rezession jedoch deutlich stabilisiert. Der Ausbildungsmarkt nähere sich „dem Niveau vor der Krise“ an.

In der Industrie und im Dienstleistungssektor lag der Zuwachs an Ausbildungsverträgen mit 2,8 Prozent (knapp 30 900 Stellen) über dem Durchschnitt. Dagegen sank die Zahl der neuen Azubis im Handwerk um 0,6 Prozent auf etwa 16 900 ab. „Der Ausbildungsmarkt hat die Rezession gut überstanden und sich in diesem Jahr bereits wieder positiv entwickelt“, hieß es in einer gemeinsamen Zwischenbilanz von Bundesanstalt, Kammern, Unternehmerverbänden und Landesregierung.

Die Zahl der bei den Arbeitsagenturen gemeldeten Ausbildungsplätze legte im Vorjahresvergleich um 3,8 Prozent auf mehr als 49 200 zu - damit überstieg sie sogar das Niveau des Vorkrisenjahres 2008. Für etliche Stellen fanden die Arbeitgeber allerdings keine geeigneten Bewerber. Zwar ging die Zahl der „unversorgten Jugendlichen“ gegenüber dem September 2009 um mehr als ein Drittel auf 1503 zurück. Zugleich meldeten die Unternehmen aber 1614 unbesetzte Stellen.

Bislang erfolglose Bewerber sollen weitere Jobangebote bekommen, betonte die Bundesagentur. Geplant seien neben der sogenannten Nachvermittlung auch Bewerbungshilfen, „Last-Minute- Ausbildungsbörsen“ oder außerbetriebliche Lehrgänge. Der doppelte Abiturjahrgang 2011 werde den Bedarf an Stellen noch erhöhen. dpa