Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Weil nach Tod von Landrat Butte schockiert
Nachrichten Niedersachsen Weil nach Tod von Landrat Butte schockiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 26.04.2013
Weil sprach seine Betroffenheit über den Tod Buttes aus. Quelle: A. Körner/Archiv
Hannover

Butte sei ein "wunderbarer Mensch" gewesen, "immer freundlich, zugewandt und motivierend". Weil betonte, er werde Butte "immer dankbar sein" für dessen Einsatz als Chef des Landeskriminalamtes und als Landrat. Das Mitgefühl der Landesregierung sei bei Buttes Frau und dessen Familie. "Mir fehlen die Worte nach solch einer grausamen Tat", sagte Innenminister Boris Pistorius (SPD) nach Ministeriumsangaben. Butte sei ein gradliniger, kompetenter und erfahrener Kommunalpolitiker sowie ein ausgewiesener Kriminalist und allseits geschätzter Kollege in der Polizei gewesen.

dpa

Die aus einem Müllwagen gerettete Hündin Rübe hat ein neues Zuhause - und einen neuen vierbeinigen Freund gleich dazu. Sie wird jetzt bei einem jungen Paar aus Bremen leben, das bereits einen Pinscher besitzt.

26.04.2013

In Niedersachsen gehen zum kommenden Schuljahr voraussichtlich 158 neue Ganztagsschulen an den Start. 136 wurden bereits genehmigt, 22 Anträge von Oberschulen sind noch im Verfahren.

26.04.2013

Der Landrat des Kreises Hameln-Pyrmont, Rüdiger Butte, ist am Freitag in seinem Büro im Kreishaus erschossen worden. Der Schütze tötete sich anschließend selbst, sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur dpa.

26.04.2013