Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Wechsel an Grünen-Spitze
Nachrichten Niedersachsen Wechsel an Grünen-Spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 17.04.2010
Anja Piel (Mitte) Quelle: lni
Anzeige

Beim Parteitag in Northeim wurde die 44-jährige Anja Piel aus Hessisch Oldendorf mit 105 von 128 Stimmen zur neuen Landesvorsitzenden gewählt. Sie löste Dorothea Steiner (61) ab, die ihr Amt vorzeitig abgab und sich ganz ihrem Bundestagsmandat widmen will. Piel war die einzige Bewerberin. Die niedersächsischen Grünen mit rund 4800 Mitgliedern werden in einer Doppelspitze geführt, Die Co-Vorsitzende Stefanie Henneke aus Syke bleibt im Amt.

Piel, die bisher Vize-Landesvorsitzende war, sprach nach ihrer Wahl von einem „großen Vertrauensvorschuss“. Sie werde dafür kämpfen, dass die Grünen bei den Kommunalwahlen 2011 ein zweistelliges Ergebnis erreichen werden.

Anzeige

Es gilt bei den Grünen eher als ungewöhnlich, dass bei Wahlen nur ein Kandidat ins Rennen geht. Das wurde damit begründet, dass schon im kommenden Jahr der komplette Vorstand neu bestimmt werden muss. Dann wird der Personalentscheidung möglicherweise mehr Bedeutung beigemessen, auch mit Blick auf die Landtags- und Bundestagswahl 2013.

Die neue Landesvorsitzende Piel, die bislang eher im Hintergrund agierte, hofft dann erneut auf gute Chancen. Sie sagte der Nachrichtenagentur dpa, sie wolle den Posten der Landesvorsitzenden nicht nur für ein Jahr übernehmen. „Die Partei kann Kontinuität ganz gut vertragen.“

Beim Parteitag in Northeim lehnten die Grünen die Ansiedlung großer Agrarfabriken und Mastställe ab. Sie protestierten außerdem gegen die weitere Erkundung des Salzstocks Gorleben als mögliches Atomendlager. Grünen-Landtagsfraktionschef Stefan Wenzel warf Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) vor, er wolle in Gorleben „vollendete Tatsachen“ schaffen. Bei den Atomkraft-Protesten sehen sich die Grünen von einem „breiten Teil der Gesellschaft“ unterstützt.

lni