Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Warnstreiks: Busse und Bahnen stehen zweiten Tag in Folge still
Nachrichten Niedersachsen Warnstreiks: Busse und Bahnen stehen zweiten Tag in Folge still
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:54 26.03.2014
Erneute Warnstreiks im sind angekündigt. Quelle: H. Hollemann/Archiv
Hannover

In Hannover, Braunschweig, Göttingen, Hildesheim, Osnabrück und Wilhelmshaven blieben alle Fahrzeuge seit Betriebsbeginn am Morgen in den Depots, sagte der Sprecher der Gewerkschaft Verdi, Ulf Birch. Die allermeisten Bürger hatten sich aber wieder auf die Arbeitsniederlegungen eingestellt, viele fuhren Rad oder bildeten Fahrgemeinschaften.

Für Donnerstag sind Warnstreiks an mehreren deutschen Flughäfen angekündigt, unter anderem auch am Flughafen Hannover. Die Gewerkschaft Verdi will mit den Aktionen Druck auf die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst machen, die am Montag in Potsdam fortgesetzt werden.

Die Gewerkschaften fordern für die 2,1 Millionen Angestellten von Bund und Kommunen eine Erhöhung der Gehälter um einen Sockelbetrag von 100 Euro und dann zusätzlich um weitere 3,5 Prozent.

dpa

Ungeachtet der hohen Zahl von Selbstanzeigen durch Steuersünder müssen laut Niedersachsens Finanzminister Peter-Jürgen Schneider die dazugehörigen Regeln verschärft werden.

26.03.2014

Eine Zeitreise durch die Geschichte der Elektromobilität will das Bremer Focke Museum seinen Besuchern von diesem Sonntag an bieten. Mit den Ausstellungen "Aufgeladen.

26.03.2014

Für die britischen Militärstandorte in der Lüneburger Heide schlägt eine Studie nach dem Abzug der Streitkräfte eine Nutzung durch Gewerbebetriebe vor. Teile der Flächen könnten möglicherweise von der Bundeswehr genutzt werden, hat die am Dienstag in Bergen vorgestellte Untersuchung ergeben.

25.03.2014