Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Vietnamesischer Familie fehlen Pässe zur Rückkehr
Nachrichten Niedersachsen Vietnamesischer Familie fehlen Pässe zur Rückkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 12.01.2012
Werden immer noch nicht vereint: Familie Nguyen aus Hoya.
Werden immer noch nicht vereint: Familie Nguyen aus Hoya. Quelle: dpa (Archivbild)
Anzeige
Hoya/Hannover

Von deutscher Seite aus könne die Familie sofort in ihren Wohnort Hoya zurückkehren. In Vietnam sei es aber nicht selbstverständlich, Ausweispapiere zu haben, dementsprechend kompliziert sei der Gang durch die Verwaltung. „Unsere Nerven liegen blank“, sagte Paul. Dennoch sei sie zuversichtlich: „Bis Ostern werden wir es schaffen.“

Die Familie war im November vergangenen Jahres nach 19 Jahren in Deutschland abgeschobenen worden - nur die 20 Jahre alte Tochter Ngoc Lan durfte bleiben. Innenminister Uwe Schünemann (CDU) hatte anschließend zugesichert, dass die Eltern mit ihren zwei jüngeren Kindern zurückkehren dürften.

Derzeit leben die vier Vietnamesen bei Verwandten in Hanoi. „Vor allem die Kinder wollen so schnell wie möglich wieder nach Hause“, sagte Paul. Sie hätten wegen des ungewohnten Essens Magenprobleme - und auch den Eltern sei die vietnamesische Kultur fremd geworden. Die älteste Tochter wohne erst mal bei Freunden in Belgien. „Sie muss ein bisschen zur Ruhe kommen.“

dpa