Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Polizei nimmt Verdächtigen sieben Monate nach Raubüberfall fest
Nachrichten Niedersachsen Polizei nimmt Verdächtigen sieben Monate nach Raubüberfall fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 13.09.2019
Rund sieben Monate nach einem Raubüberfall auf einen Juwelier hat die Polizei in Verden einen Tatverdächtigen ermitteln können. Quelle: Uwe Dillenberg (Symbolbild)
Verden

Mehr als ein halbes Jahr nach einem Raubüberfall auf einen 76 Jahre alten Juwelier in Schwanewede hat die Polizei einen der beiden mutmaßlichen Täter festgenommen. Es handelt sich um einen 33-jährigen Mann, auf dessen Spur die Beamten nach langen Ermittlungen stießen.

So wurde eine DNA-Spur ausgewertet, die von ihm stammt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Er und ein Komplize sollen den 76-Jährigen am 14. Februar in seinem Wohnhaus überfallen und leicht verletzt haben, als dieser nach Hause kam. Die Täter waren mit Bargeld in vierstelliger Höhe geflüchtet, aber nach wenigen Kilometern mit einem gestohlenen Auto gegen einen Baum gefahren. Sie entkamen zu Fuß.

Der 33-Jährige war in der Vergangenheit schon wegen Raubstraftaten aufgefallen. Der zweite Täter ist noch unbekannt.

Von dpa/jos/RND

Nach dem Organspende-Skandal wurde der Göttinger Chirurg beschuldigt – und freigesprochen. Das Land Niedersachsen muss dem Mediziner nun rund 1,1 Millionen Euro zahlen, hat das Landgericht Braunschweig in einem Zivilverfahren entschieden.

13.09.2019

Seit diesem Sommer wird die Schnellfahrstrecke zwischen Göttingen und Hannover aufwändig saniert. Jetzt sind die Gleisarbeiten abgeschlossen. Die Bahn will im Dezember wieder zum regulären Fahrplan zurückkehren.

13.09.2019

Hunderte Menschen aus verschiedenen europäischen Ländern haben am Donnerstag ein außergewöhnliches Himmelsschauspiel beobachtet. Der „Feuerball“ war nicht nur zu sehen, sondern auch zu hören. Auch Experten der Europäischen Weltraumorganisation bestätigen die Sichtungen – und bieten eine Erklärung.

13.09.2019