Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Sechs Verletzte bei Unfall in Braunschweig – darunter ein Baby
Nachrichten Niedersachsen Sechs Verletzte bei Unfall in Braunschweig – darunter ein Baby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 18.04.2019
Großeinsatz nach Unfall in Braunschweig. Quelle: dpa
Braunschweig

Ein Großaufgebot von Rettungskräften ist am Donnerstagmorgen zu einem Unfall in Braunschweig ausgerückt. Auf dem Europaplatz in der Innenstadt waren im morgendlichen Berufsverkehr ein Gelenkbus und ein Auto zusammengestoßen.

Insgesamt wurden sechs Personen leicht bis mittelschwer verletzt. Den Autofahrer musste die Feuerwehr mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeug befreien. Unter den Verletzten im Bus ist auch ein Baby. Es war durch die Wucht des Zusammenstoßes aus dem Kinderwagen gefallen. Rettungswagen brachten die Verletzten in Krankenhäuser in Braunschweig und Wolfenbüttel.

Zur Unfallursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Von RND/frs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Großbrand in Braunschweig sind am Mittwochabend vier Kleingartenlauben abgebrannt. Die Feuerwehr war mit rund 100 Einsatzkräften vor Ort.

18.04.2019

Der sogenannte Göhrde-Mörder beschäftigt auch nach 30 Jahren weiterhin die Ermittler. Mittlerweile prüft die Polizei mögliche Verbindungen zu 235 Taten.

18.04.2019

Tausende Lüneburger mussten am Abend ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Der Grund: Eine Fliegerbombe musste entschärft werden. Die Entschärfung verlief reibungslos.

18.04.2019