Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Tödliche Explosion: Polizei erwartet neue Erkenntnisse
Nachrichten Niedersachsen Tödliche Explosion: Polizei erwartet neue Erkenntnisse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:58 29.06.2018
Anzeige
Bremen

Das Grundstück blieb in der Nacht auf Freitag abgesperrt, so dass niemand das Areal um das niedergebrannte Haus betreten kann. Am Freitagmorgen gehen die Untersuchungen weiter, hieß es.

Derzeit ist noch unklar, wie es zu der Explosion im Dachgeschoss des Hauses kam. Eine Gasexplosion wurde nicht ausgeschlossen. Das Feuer war in der Morgendämmerung ausgebrochen. Für eine 41 Jahre alte Frau und ihren 7-jährigen Sohn kam jede Hilfe zu spät. Im brennenden Nachbarhaus kam eine 70-jährige Rentnerin ums Leben.

Viele Bewohner und Nachbarn hatten sich am Donnerstagmorgen direkt in Sicherheit gebracht. Eine Frau musste mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Wenige Stunden nach Ausbruch des Feuers musste die Feuerwehr Gebäude erneut wegen "Gasalarms" räumen.

Durch die Wucht der Explosion waren Trümmerteile im Umkreis von 100 Metern umhergeflogen. In mehreren Straßen wurden Autos beschädigt. Die Straße war übersät mit Bruchstücken von Dachziegeln und Glasscherben. Auch weitere angrenzende Reihenhäuser wurden durch die Explosion stark beschädigt.

dpa