Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Steinmeier: Staatskrise nicht herbeireden
Nachrichten Niedersachsen Steinmeier: Staatskrise nicht herbeireden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 27.02.2018
Frank-Walter Steinmeier spricht im Plenarsaal der Bremischen Bürgerschaft.
Frank-Walter Steinmeier spricht im Plenarsaal der Bremischen Bürgerschaft. Quelle: Jörg Sarbach
Anzeige
Bremen

Er verstehe manche Ungeduld, aber man solle die Staatskrise nicht herbeireden, so Steinmeier am Dienstag am Rande eines Besuches in Bremen. Die Erfahrung der vergangenen 70 Jahren sei gewesen, dass jede begonnene Koalitionsverhandlung mit einem Abschluss und dann mit der sofortigen Regierungsbildung geendet habe. "Wir erleben jetzt zum ersten Mal, dass das nicht der Fall war", so Steinmeier am Dienstag mit Blick auf die gescheiterten Jamaika-Verhandlungen. Deshalb sei Zeit notwendig gewesen, um zwischen anderen Partnern die Chance für eine Koalition zu prüfen. "Jetzt müssen wir sehen, wie sich die SPD, deren Abstimmungsergebnis noch aussteht, bis zum nächsten Wochenende entscheidet."

dpa