Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Sozialgerichte in Niedersachsen und Bremen sind schneller
Nachrichten Niedersachsen Sozialgerichte in Niedersachsen und Bremen sind schneller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:38 22.03.2018
Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen in Celle.
Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen in Celle. Quelle: Julian Stratenschulte/Archiv
Anzeige
Celle

Auch sind im vergangenen Jahr weniger neue Verfahren bei den Gerichten eingegangen als in den Vorjahren. Eine weitere Verkürzung der Prozessdauer in der zweiten Instanz am Landessozialgericht könne aber nur erreicht werden, wenn dort ein weiterer Senat eingerichtet werde, erklärte LSG-Präsident Peter Heine.

Die Sozialgerichte urteilen in Fragen der Kranken- und Rentenversicherung, der Arbeitslosen- und Unfallversicherung sowie bei der Entschädigung von Kriegs- und Gewaltopfern. Außerdem geht es um die Versorgung von Behinderten und Asylbewerbern. Standorte der Sozialgerichte sind Aurich, Braunschweig, Hannover, Hildesheim, Lüneburg, Oldenburg, Osnabrück, Stade und Bremen. Im Falle einer Revision entscheidet das Landessozialgericht mit Sitz in Celle. Letzte Instanz ist das Bundessozialgericht in Kassel.

dpa