Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Schauspiel Hannover inszeniert Romane "Trutz" und "Der Club"
Nachrichten Niedersachsen Schauspiel Hannover inszeniert Romane "Trutz" und "Der Club"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 23.04.2018
Intendant Lars-Ole Walburg steht vor dem Schauspielhaus.
Intendant Lars-Ole Walburg steht vor dem Schauspielhaus. Quelle: Jochen Lübke/Archiv
Anzeige
Hannover

In "Trutz" erzählt der 74-jährige Hein die Geschichte zweier Familien von Hitler über Stalin bis zum Zusammenbruch des SED-Regimes. Die Uraufführung unter der Regie von Dušan David Pařízek ist für den 4. Juni bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen geplant, am 8. September feiert das Stück Premiere in Hannover.

Würgers Debütroman "Der Club" deckt dunkle Machenschaften in einem Boxclub an der Elite-Universität Cambridge auf. Die Bühnenfassung werde am Eröffnungswochenende der Spielzeit 2018/19 am 1. September uraufgeführt, teilte das Schauspiel am Montag mit.

Intendant Lars-Ole Walburg (53) hat seine letzte Spielzeit nach zehn Jahren in Hannover unter das Motto "It's better to burn out than to fade away" gestellt. Im Mittelpunkt stehen Herzensprojekte von Leitung und Ensemble, hieß es. Der Schauspiel-Chef eröffnet die Saison am 31. August mit einer eigenen Regiearbeit: "Der schwarze Obelisk" ist seine dritte Adaption eines Romans von Erich Maria Remarque.

In der Spielzeit 2019/2020 übernimmt Sonja Anders die Schauspiel-Leitung in Hannover. Die 53-Jährige ist derzeit Chefdramaturgin und stellvertretende Intendantin am Deutschen Theater in Berlin.

dpa