Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Personalmangel führt zu Lücken bei ambulanter Pflege
Nachrichten Niedersachsen Personalmangel führt zu Lücken bei ambulanter Pflege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 28.05.2018
Eine Pflegerin hält die Hand einer Patientin.
Eine Pflegerin hält die Hand einer Patientin. Quelle: Oliver Berg/Archiv
Anzeige
Hannover

Es habe zuletzt vermehrt Meldungen über Ablehnungen und auch Kündigungen von Pflegeverträgen gegeben, teilte die Landesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege am Montag mit.

Eine Umfrage des Vereins, in dem große Anbieter wie Diakonie und Caritas zusammengeschlossen sind, habe ergeben, dass in rund 1700 Fällen eine Anfrage von Pflegebedürftigen abgelehnt worden sei. In 63 Fällen seien Pflegeverträge gekündigt worden. Ein Viertel der 400 angefragten ambulanten Dienste habe für den Zeitraum von Februar bis April geantwortet.

Das Ergebnis sei zwar wissenschaftlich nicht repräsentativ, zeige aber den dringenden Handlungsbedarf auf. "Wir brauchen eine konzertierte Aktion und einen konkreten Handlungsplan - am besten in der Koordination des Sozialministeriums", sagte Ralf Selbach, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft.

dpa