Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Osnabrücker Polizeivize de Vries ist neuer LKA-Chef
Nachrichten Niedersachsen Osnabrücker Polizeivize de Vries ist neuer LKA-Chef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 24.05.2018
Boris Pistorius (SPD, r), Niedersachsens Innenminister, stellt Friedo de Vries als neuen Präsidenten des Niedersächsischen Landeskriminalamtes vor. Foto: Peter Steffen
Anzeige
Hannover

"Er ist ein absoluter Fachmann und ich bin mir sicher, dass er das LKA in den nächsten Jahren souverän durch die herausfordernden Zeiten steuert." De Vries tritt die Nachfolge von Uwe Kolmey an, der im März in den Ruhestand gegangen ist.

Der neue LKA-Chef sagte: "Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe, habe aber gleichzeitig Respekt vor den Herausforderungen, die vor uns liegen, wie zum Beispiel der islamistische Terrorismus, Cyberkriminalität oder das Thema Kinderpornografie."

Anzeige

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) wünschte de Vries viel Erfolg. "Die Beschäftigten im LKA leisten hervorragende Arbeit. Dafür brauchen sie auch in Zukunft einen starken Rückhalt von der Behördenleitung", sagte GdP-Landeschef Dietmar Schilff. Das LKA hat knapp 1100 Mitarbeiter.

dpa