Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen EWE will Zukunftsfähigkeit der Region stärken
Nachrichten Niedersachsen EWE will Zukunftsfähigkeit der Region stärken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 26.04.2018
Der Vorstandsvorsitzende des Oldenburger Energieanbieters EWE, Stefan Dohler.
Der Vorstandsvorsitzende des Oldenburger Energieanbieters EWE, Stefan Dohler. Quelle: Mohssen Assanimoghaddam
Anzeige
Oldenburg

Demnach sollen 1,2 Milliarden Euro in den Ausbau des Glasfasernetzes fließen, weitere Summen in erneuerbare Energien, Mobilität und Lösungen, um Energie zu speichern.

Mit den Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr zeigte sich EWE zufrieden, obwohl der Konzern einen Gewinnrückgang hinnehmen muss. Das Ergebnis unterm Strich sank um fast ein Viertel auf rund 256 Millionen Euro. Nach Unternehmensangaben hatte es im Jahr 2016 Sondereffekte gegeben, die viel Geld in die Kasse gespült hatten. Im darauffolgenden Jahr fielen diese weg. Die Entwicklung war bereits durch die Vorstellung der vorläufigen Zahlen im März bekannt. Dohler bekräftigte den Anspruch seines Unternehmens, eine führende Rolle bei der Energiewende zu spielen.

EWE ist eine nicht börsennotierte Aktiengesellschaft und überwiegend im Besitz von Städten und Landkreisen in Nordwestdeutschland. Der Konzern beschäftigt mehr als 9000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verkauft Strom, Gas, Telekommunikation und Informationstechnologie.

dpa