Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsens Gemüseanbaufläche wird immer größer
Nachrichten Niedersachsen Niedersachsens Gemüseanbaufläche wird immer größer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 23.03.2018
Ein Mitarbeiter pflanzt Paprika auf einem Feld in der Region Hannover.
Ein Mitarbeiter pflanzt Paprika auf einem Feld in der Region Hannover. Quelle: J. Stratenschulte/Archiv
Anzeige
Hannover

Damit wuchs die Fläche im Vergleich zum Vorjahr um 4,7 Prozent. Vor 30 Jahren waren es noch 7271 Hektar, damit hat sich die Anbaufläche fast verdreifacht. Besonders wichtig für Niedersachsens Gemüsebauern ist Spargel - auf fast einem Drittel der gesamten Anbaufläche wuchs das Gemüse. Geerntet wurden 2017 knapp 30 000 Tonnen Spargel, 13,2 Prozent mehr als im Vorjahr.

Auch Speisezwiebeln sowie Möhren und Karotten werden in Niedersachsen zunehmend angebaut, zusammen wuchsen sie den Angaben zufolge auf knapp einem Viertel der Gemüsefreilandfläche. Geerntet wurden 2017 etwas mehr als 121 000 Tonnen Speisezwiebeln und rund 128 000 Tonnen Mohrrüben. Öko-Gemüse kommt auf einen Anteil von knapp 10 Prozent der niedersächsischen Gemüseernte.

Landesweit wächst Gemüse vor allem auf Freilandflächen. Gewächshäuser und begehbare Folientunnel kommen nur auf einen schmalen Anteil von 0,4 Prozent der gesamten Anbaufläche. Allerdings wuchs diese Form des Gemüseanbaus, die weitgehend unabhängig von der Witterung ist, im vergangenen Jahr um gut ein Fünftel.

dpa