Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Niederländer in Badesee bei Haren im Emsland gestorben
Nachrichten Niedersachsen Niederländer in Badesee bei Haren im Emsland gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:33 26.07.2018
Anzeige
Haren

Sie verloren ihn aus den Augen und suchten ihn zunächst selbst. Als sie ihn nicht fanden, alarmierten sie die Polizei. Eine Suchaktion, an der unter anderen zehn Taucher und eine Drohne im Einsatz waren, blieb erfolglos. Die Suche wurde am späten Abend abgebrochen und am Morgen fortgesetzt. Dabei entdeckten Hubschrauber-Piloten der Polizei den Körper des Mannes in dem See. Die Todesursache war zunächst unklar.

Vermisst wird derzeit noch ein 21-Jähriger, der am Mittwoch im Mittellandkanal in Hannover baden war und nach Zeugenberichten unterging. Im Heye-Glas-See bei Husum (Landkreis Nienburg) ertrank am Mittwoch ein 32-Jähriger. Rettungstaucher und ein Polizeihubschrauber hatten mit einer Wärmebildkamera nach dem Schwimmer gesucht. Kurz vor Mitternacht konnten sie nur noch den leblosen Körper des Mannes bergen.

dpa