Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Neues Internetportal: Bürger sollen Land Funklöcher melden
Nachrichten Niedersachsen Neues Internetportal: Bürger sollen Land Funklöcher melden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 27.04.2018
Die Aufschrift «Kein Netz» ist auf dem Bildschirm eines Mobiltelefons zu sehen.
Die Aufschrift «Kein Netz» ist auf dem Bildschirm eines Mobiltelefons zu sehen. Quelle: Inga Kjer/Archiv
Anzeige
Hannover

Bürger in Niedersachsen können ihrem Ärger über Funklöcher bis Mitte Mai im Internet Luft machen: Das für Digitalisierung zuständige Wirtschaftsministerium hat auf seiner Website ein neues Portal eingerichtet, über das Probleme mit Mobilfunkanbietern und Lücken im Netz gemeldet werden können.

"Wir wollen ein eigenes Bild bekommen und mögliche Missstände aufdecken, die so nicht bekannt sind", sagte ein Ministeriumssprecher am Freitag in Hannover. Bis zum 18. Mai soll die Aktion laufen. Die Landesregierung will die Ergebnisse dann auswerten und sie als Basis für weitere Verhandlungen mit den Telekommunikationsunternehmen nutzen.

 Die Daten der Mobilfunkanbieter zur Netzabdeckung hätten sich häufig als ungenau erwiesen, sagte der Ministeriumssprecher. "Die Anbieter gehen an ihre Sendemasten, sie schlagen dort einen Radius und schauen, wie viele Haushalte es in der Umgebung gibt. Das heißt, sie ermitteln eine Zahl, die so mit der Realität nicht übereinstimmen kann."

 Außerdem können Bürger, aber auch Kommunen und Behörden in dem Portal neue Projekte und gelungene Lösungen im Bereich der Digitalisierung vorstellen. Ausgewählte Beispiele sollen als Anregung in den Masterplan Digitalisierung aufgenommen werden. Nach Aussage des Ministeriumssprechers soll der Masterplan bis spätestens September präsentiert werden.

 Für die Umsetzung des Plans, der vor allem den flächendeckenden Ausbau des Breitbandnetzes zum Ziel hat, will das Land bis zum Jahr 2022 eine Milliarde Euro zur Verfügung stellen.

dpa