Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Geflüchteter Mann aus Maßregelvollzug mit Auto unterwegs
Nachrichten Niedersachsen Geflüchteter Mann aus Maßregelvollzug mit Auto unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:52 25.01.2018
Wilhelmshaven

Der Mann ist schon seit dem 12. Januar auf der Flucht. Der wegen Einbruchsdiebstahls verurteilte 30-Jährige entkam bei einem begleiteten Arztbesuch in Zeven. Er gilt als drogenabhängig und gewaltbereit und war im Maßregelvollzugszentrum Niedersachsen am Standort Brauel untergebracht. Möglicherweise befindet er sich in Begleitung einer 22 Jahre alten Frau. Der gebürtige Wilhelmshavener ist der Polizei zufolge seit Dienstag im Besitz eines Autos. Die Polizei warnt Menschen, die dem Geflüchteten begegnen, davor, ihn anzusprechen.

Im Maßregelvollzug werden psychisch kranke oder suchtkranke Menschen untergebracht, die Straftaten verübt haben, vom Gericht aber als nicht voll schuldfähig eingestuft wurden und daher in Therapie sollen. 2016 entwichen 15 Menschen aus Maßregelvollzugsanstalten in Niedersachsen.

dpa

Mit beschleunigten Planungsverfahren, Stau-Infos in Echtzeit und effizienterem Baustellen-Management in Niedersachsen wollen die Regierungsparteien CDU und SPD dem Verkehrschaos auf den Straßen des Landes begegnen.

25.01.2018

Auf eine Moschee in Stade hat es nach Angaben des türkischen Moscheeverbandes Ditib einen Übergriff gegeben. In der Nacht zum Donnerstag seien acht Scheiben eingeworfen worden und es sei zu Farbschmierereien gekommen, sagte die Ditib-Vizevorsitzende in Niedersachsen, Emine Oguz.

25.01.2018

Was tun gegen einen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest? Die Agrarministerin will die Wildschweine dezimieren - und appelliert an die Verbraucher, öfter Schwarzwild auf den Tisch zu bringen.

25.01.2018