Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Rückenwind für Gabriel bei SPD-Regionalkonferenz in Goslar
Nachrichten Niedersachsen Rückenwind für Gabriel bei SPD-Regionalkonferenz in Goslar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 11.03.2018
Der geschäftsführende Außenminister Sigmar Gabriel (SPD).
Der geschäftsführende Außenminister Sigmar Gabriel (SPD). Quelle: Kay Nietfeld
Anzeige
Goslar

"Diese Region ist stolz auf Sigmar Gabriel - und wenn es nach uns geht, wird er weiter eine Rolle in der Politik spielen", sagte am Freitag der Vorsitzende des SPD-Bezirks Braunschweig, Hubertus Heil, unter dem Beifall von rund 130 Mitgliedern. Im parteiinternen Ringen um eine große Koalition warb er mit Gabriel um Zustimmung der Basis zum Koalitionsvertrag mit der Union.

Vor dem Hintergrund des laufenden SPD-Mitgliederentscheids bat Gabriel, keine Personalentscheidungen in den Fokus zu stellen. "Ich jedenfalls würde uns raten, das nicht in den Mittelpunkt zu stellen", sagte er und gab zu, selbst auch nicht die klügsten Bemerkungen gemacht zu haben - offensichtlich in Anspielung auf seine kritischen Bemerkungen über den inzwischen zurückgetretenen SPD-Chef Martin Schulz. "Aber das ist Schnee von gestern", meinte Gabriel. Nun gehe es um Inhalte des Koalitionsvertrags: "Wir haben gut verhandelt." Allerdings sei die SPD eine Partei, die ihre Ergebnisse unter Wert verkaufe. "Unser Schutzpatron ist der heilige Sebastian: alle Pfeile auf ihn - so sind wir auch", sagte Gabriel.

Heil gab selbstkritisch zu, dass parteiintern bei der SPD einiges schiefgelaufen sei nach der Wahl. "Die letzten Wochen waren für jeden gestandenen Sozialdemokraten ein Horror", sagte er. Es sei viel Vertrauen zerstört worden. Die SPD-Spitze wirbt derzeit auf zahlreichen Regionalkonferenzen für eine Zustimmung zum Koalitionsvertrag.

dpa