Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Fälschungen aus China setzen deutschen Maschinenbauern zu
Nachrichten Niedersachsen Fälschungen aus China setzen deutschen Maschinenbauern zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 24.04.2018
Anzeige
Hannover

Die VDMA-Studie ergab, dass die Branche im vergangenen Jahr einen Schaden in Höhe von rund 7,3 Milliarden Euro erlitten hat.

Allerdings wehren sich gerade viele kleine und mittelständische Firmen nicht gegen die Plagiate. "Für viele ist es zu kostenintensiv, vor Gericht durchzusetzen, dass es sich um ihre Technik handelt", sagte VDMA-Geschäftsführer Rainer Glatz. "Außerdem kann es sein, dass dann gleich wieder eine andere Firma die Fälschung herstellt." Gleichzeitig geben diese kleineren und mittelständische Firmen an, dass sie überproportional unter der gefälschten Konkurrenz leiden, etwa indem ihr Umsatz in bestimmten Märkten ganz oder teils einbricht.

Fälscher werden laut VDMA immer raffinierter. Es wird etwa ein komplexer technischer Kniff kopiert, der von außen der Maschine nicht anzusehen ist. Einige Plagiatoren bauen auch fast gleich aussehende Maschinen nach, um vom guten Image des Unternehmens zu profitieren.

82 Prozent der betroffenen Unternehmen gaben an, von Firmen in China plagiiert worden zu sein. Sehr häufig fanden sie diese Produkte demnach auf der chinesischen Online-Plattform Alibaba. 19 Prozent der Unternehmen entdeckten aber auch Fälschungen aus Deutschland.

dpa