Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen "Earth Hour": Auch Niedersachsen knipst das Licht aus
Nachrichten Niedersachsen "Earth Hour": Auch Niedersachsen knipst das Licht aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 25.03.2018
Die unbeleuchtete Ansicht des Neuen Rathaus während der "Earth Hour".
Die unbeleuchtete Ansicht des Neuen Rathaus während der "Earth Hour". Quelle: Peter Steffen
Anzeige
Hannover

Mit dabei waren unter anderem Hannover, Braunschweig, Celle, Goslar, Wolfsburg und Salzgitter. Initiiert hatte die Aktion der Natur- und Umweltschutzverein WWF, um auf das aktuelle Artensterben aufmerksam zu machen - das größte seit der Zeit der Dinosaurier vor 65 Millionen Jahren. Das Motto in diesem Jahr lautete "Für einen lebendigen Planeten".

Laut dem WWF geht es bei der "Earth Hour" nicht nur darum, 60 Minuten lang das Licht auszuschalten, sondern vor allem um das Umweltbewusstsein jedes Einzelnen an jedem Tag.

Der "Earth Hour Day" wird seit 2007 vom WWF veranstaltet. Um 20.30 Uhr der jeweiligen Ortszeit wird das Licht an vielen Gebäuden und Sehenswürdigkeiten auf der ganzen Welt ausgeschaltet. Darunter sind das Brandenburger Tor in Berlin, das Parlamentsgebäude in London, die Christus-Statue in Rio de Janeiro und Sydneys Oper.

dpa