Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Conti-Konzernumbau: Entscheidung frühestens zu Jahres-Mitte
Nachrichten Niedersachsen Conti-Konzernumbau: Entscheidung frühestens zu Jahres-Mitte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 27.04.2018
LKW-Reifen des Automobilzulieferers und Reifenherstellers Continental AG lagern in einem Logistikzentrum.
LKW-Reifen des Automobilzulieferers und Reifenherstellers Continental AG lagern in einem Logistikzentrum. Quelle: Julian Stratenschulte/Archiv
Anzeige
Hannover

"Wir finden damit heraus, welcher Aufbau unserer Organisation uns noch schneller wandlungsfähig macht." Continental müsse sich angesichts rasanter Veränderungen der Märkte ständig anpassen. Voraussichtlich Mitte des Jahres solle dem Aufsichtsrat eine Empfehlung vorgelegt werden.

Im Januar hatte Continental grundsätzlich bestätigt, den Konzern möglicherweise neu aufstellen zu wollen. Ziel sei, das Antriebsgeschäft weiter auszubauen. "Das kann bedeuten, wir verselbständigen teilweise das Geschäft als eigenständige Organisation", sagte Degenhart. Diese erhalte mehr unternehmerischen Freiraum. Hintergrund ist die grundlegende Neuausrichtung der Branche, die die großen Trends Elektrifizierung und Digitalisierung sowie den Weg zum autonomen Fahren bewältigen muss.

Eine "Zukunftsbündnis" genannte Vereinbarung soll den Mitarbeitern im Falle organisatorischer Veränderungen Sicherheit geben. Dazu zählen eine Beschäftigungssicherung und die Qualifizierung der Mitarbeiter, die Tarifverträge sollten Gültigkeit behalten und die erworbenen Pensionsansprüche seien abgesichert.

dpa