Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Bremer Lehrer können Ruhestand bis zu fünf Jahre aufschieben
Nachrichten Niedersachsen Bremer Lehrer können Ruhestand bis zu fünf Jahre aufschieben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:34 30.05.2018
Anzeige
Bremen

Denn derzeit könnten nicht alle offenen Stellen an Schulen besetzt werden, hieß es zur Begründung der Gesetzesänderung. Von den rund 5100 Lehrern in Bremen seien die meisten verbeamtet, nur etwa 450 seien angestellt.

In der Stadt Bremen seien Anfang des Monats 22 Stellen unbesetzt gewesen, in Bremerhaven 16. Eine Sprecherin der Schulbehörde sagte, dass Pensionäre aus allen und für alle Schulformen willkommen seien. Etwa 80 Pensionäre seien in Bremen bereits verlängert im Schuldienst tätig. Lehrer, die ihren Ruhestand aufschieben, sollen nach dem Gesetz weiter das gleiche Gehalt erhalten.

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Bremen hält die Änderung für überflüssig. "Die bestehenden Regelungen sind ausreichend", sagte GEW-Sprecher Christian Gloede. Für sie ist wichtig, dass Pensionäre, die länger arbeiten möchten, weiter im öffentlichen Dienst beschäftigt seien und nicht etwa über Leiharbeitsfirmen vermittelt würden.

dpa