Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Studie: Niedersachsen tut zu wenig für den Klimaschutz
Nachrichten Niedersachsen Studie: Niedersachsen tut zu wenig für den Klimaschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 14.12.2016
Hannover

Das bewerteten die Autoren als deutlich zu wenig. Die Umweltorganisation Bund und weitere Beteiligte hatten die Ergebnisse am Mittwoch in Berlin vorgestellt. Der CO2-Ausstoß im Verkehr steigt demnach stetig, ohne dass das Land ein eigenes Klimaschutzziel festgelegt habe. Die Luftqualität in Niedersachsen liegt der Studie zufolge im Ländervergleich im unteren Drittel.

In der bundesweiten Untersuchung wurden die Themen Verkehrssicherheit, Lärmminderung, Flächenverbrauch und Luftqualität berücksichtigt. Niedersachsen landete dabei insgesamt auf Platz 11 von 16. Bremen belegt den sechsten Platz. Die Untersuchung wurde vom Bund, dem Verkehrsbündnis "Allianz pro Schiene" sowie dem Deutsche Verkehrssicherheitsrat in Auftrag gegeben.

dpa

Wegen Internetkriminalität und zahlreicher weiterer Straftaten ist in Nürnberg ein 24-Jähriger zu drei Jahren und fünf Monaten Haft verurteilt worden. "Bei diesen Taten bleibt einem die Luft weg", sagte am Mittwoch der Vorsitzende Richter am Landgericht.

14.12.2016

Die Verwaltung der Stadt Bremen soll vier der Reichsbürger-Szene zugeordneten Menschen den "kleinen Waffenschein" entziehen. Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) forderte die Behörden auf, ein entsprechendes Verfahren einzuleiten, wie am Mittwoch aus einer Antwort des Senats auf eine Anfrage der SPD-Fraktion hervorging.

14.12.2016

In Spielzeug-Metallbaukästen wird nach Angaben des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit oft zu viel Nickel freigesetzt.

14.12.2016