Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Stau auf Niedersachsens Autobahnen zum Ferienbeginn – ehrenamtliche Helfer im Einsatz
Nachrichten Niedersachsen

Stau auf Niedersachsens Autobahnen erwartet – ehrenamtlicher Helfer im Einsatz

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 18.07.2020
Fahrzeuge stehen im Stau auf der Autobahn A7 Richtung Hannover. Symbolbild. Quelle: Peter Steffen/dpa
Anzeige
Hannover

Am ersten Sommerferienwochenende in Niedersachsen hat sich die Reisewelle gen Norden in Bewegung gesetzt. „Schon als ich heute früh gegen fünf Uhr zum Dienst kam, war dichter Verkehr auf der Autobahn“, sagte am Samstag ein Sprecher der Autobahnpolizei Osnabrück.

Auch andere Dienststellen der Autobahnpolizei berichteten von einem dichten Reiseverkehr. Größere Störungen habe es bis zum frühen Vormittag aber noch nicht gegeben, sagten Sprecher der Autobahnpolizei in Garbsen bei Hannover und in Ahlhorn. Allerdings stockte der Verkehr laut Verkehrsmanagement-Zentrale Niedersachsen auf der Autobahn 7 (Hannover-Hamburg) zwischen dem Dreieck Hannover-Nord und Berkhof auf mehreren Kilometern Länge. Auch auf der Autobahn 1 (Ruhrgebiet-Bremen) stockte der Verkehr zwischen Münster und der niedersächsischen Landesgrenze.

Anzeige

Ehrenamtliche Stauhelfer in Niedersachsen im Einsatz

Für die ehrenamtlichen Stauhelfer der Johanniter-Motorradstaffel ist in diesen Wochen Hochsaison. Michael Scholz (56) aus Hannover ist seit 17 Jahren ehrenamtlich auf Autobahnen im Norden unterwegs. „Diesen Sommer verteilen wir auch Masken“, sagte der Berufsschullehrer, der als Stauhelfer seine Hobbys Motorradfahren und Rettungsdienst vereint. „Wir sehen immer mehr Verkehrsteilnehmer, die keine Masken mitführen“, kritisierte er.

Die 60 Stauhelfer der Johanniter aus Niedersachsen und Bremen verteilen auch Stofftiere, Malbücher und Stifte an Kinder gegen die Langeweile auf langen Urlaubsfahrten. „Der Schlager ist die Urinierhilfe für Damen und Herren im Stau“, sagte Scholz. „Die berühmte Tüte hat schon viele gerettet.“ Wasser werde auch verteilt - im Moment geschehe alles unter strenger Einhaltung der Hygieneregeln.

Der ehrenamtliche Johanniter-Stauhelfer, Michael Scholz, steht neben seinem Motorrad. Quelle: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Stauhelfer unterstützen die Polizei

Die Stauhelfer sind jedes Jahr in der Ferienzeit am Wochenende auf den Autobahnen unterwegs. An Werktagen stehen sie auf Abruf der Polizei bereit. Sie unterstützen die Leitstellen, indem sie Staus und Unfälle melden, Erste Hilfe leisten, Unfallstellen absichern sowie Rettungsgassen freimachen, wie die Johanniter-Unfall-Hilfe in Hannover mitteilte. Demnach legen die mehr als 60 Stauhelfer aus Ahlhorn, Bremen, Hannover, Hildesheim, Northeim, Salzgitter und Schwarmstedt auf ihren 16 Maschinen rund 60.000 Kilometer im Jahr zurück.

Ein Johanniter-Stauhelfer steht mit seinem Motorrad auf der Autobahn und hilft einem liegengebliebenen Autofahrer. Quelle: dpa

Lesen Sie auch

Von RND/lni