Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Sperrwerk soll als Schlickbremse Gezeitenstrom verringern
Nachrichten Niedersachsen Sperrwerk soll als Schlickbremse Gezeitenstrom verringern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 26.01.2017
Die Luftaufnahme zeigt das Emssperrwerk. Quelle: Ingo Wagner/Archiv
Oldenburg/Gandersum

Die Schlickbremse gilt als ein Kernpunkt für den Masterplan Ems zur Sanierung des Flusses. Dabei sollen alle Tore des Bauwerks bei Gandersum (Kreis Leer) zeitweise geschlossen werden, um den Flutstrom zu bremsen. Die Einschränkungen für die Schifffahrt sind nach Ansicht der Planer verträglich. Das Konzept von Bund und Land sieht keine Umbauten am Sperrwerk vor. Die Sohle im Flussbett müsste jedoch für Kosten von bis zu 40 Millionen Euro verstärkt werden.

dpa

VW-Vorstandsmitglied Christine Hohmann-Dennhardt verlässt überraschend nach nur gut einem Jahr bereits wieder die Konzernleitung. Das teilte VW am Donnerstag in Wolfsburg mit.

26.01.2017

Innerhalb von sieben Monaten sollen zwei Hildesheimer in mehreren Landkreisen Niedersachsens über 50 Einbrüche begangen haben. Nach monatelanger Arbeit konnten Ermittler am Mittwoch die Diebe festnehmen.

26.01.2017

Bei der Zahl der Tierversuche im Jahr 2015 belegt Niedersachsen Platz vier im Bundesvergleich. Landesweit seien 338 747 Tiere zu wissenschaftlichen Zwecken "verbraucht" worden, teilte der Deutsche Tierschutzbund am Donnerstag in Bonn mit.

26.01.2017