Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Schulleiter warnen vor schlechtem Unterricht
Nachrichten Niedersachsen Schulleiter warnen vor schlechtem Unterricht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 04.05.2009
Quelle: Archiv
Anzeige

Abgelehnte Anträge würden dazu führen, dass viele Lehrer überfordert würden, erkrankten oder ganz kündigten, sagte Sprecherin Jutta Klage am Montag in Hannover. Für Schulen gebe es keine Planungssicherheit, da das Land bisher keine Auskunft darüber geben konnte, wie viele Teilzeitanträge abgelehnt wurden.

Die Landesregierung will Teilzeit für Lehrer wegen der schlechten Unterrichtsversorgung nur noch in Ausnahmefällen, etwa für junge Eltern, genehmigen. „Damit verlieren wir mehr als wir gewinnen. Uns sind doch 14 Englischstunden eines engagierten Teilzeitkollegen lieber als 23,5 Unterrichtsstunden eines überlasteten Vollzeitkollegen, der am Ende erkrankt“, erklärte SLVN-Chefin Helga Akkermann.

Die strengere Prüfung von Teilzeitanträgen ist eine der 13 Maßnahmen, mit denen Kultusministerin Elisabeth Heister-Neumann (CDU) Unterricht im Umfang von 2050 Lehrerstellen sichern will. Die Opposition geht davon aus, dass die Maßnahmen ungeeignet sind und weiter Unterricht im großen Umfang ausfallen werde.

r.

02.05.2009
Saskia Döhner 02.05.2009