Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Schülerin fährt einen Tag zu früh in die Schule – und wählt den Notruf
Nachrichten Niedersachsen Schülerin fährt einen Tag zu früh in die Schule – und wählt den Notruf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 15.08.2019
Ein Mädchen fährt zur Schule. In Varel sogar einen Tag vor Schuljahresbeginn. Quelle: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbil
Varel

Mit einem Notruf vom Handy hat sich ein Mädchen aus Varel im Kreis Friesland bei der Polizei gemeldet, da sie sich mit ihrem Fahrrad auf dem Schulweg verfahren hatte. Die Elfjährige war allerdings auch einen Tag vor Ferienende unterwegs zum Unterricht und wirkte etwas aufgeregt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Die Beamten nahmen daraufhin Kontakt zu dem Vater auf, der sein Kind abholte. Da die Schülerin kein Guthaben auf dem Handy hatte, konnte sie nur den Notruf wählen. Warum das Kind schon am Mittwoch und damit einen Tag zu früh zur Schule wollte, blieb unklar.

Von RND/lni

Das erste Windrad im Windpark „Borkum II“ in der Nordsee ist installiert worden, zwei weitere sollen zeitnah folgen. Ein Viertel des deutschen Stroms wird derzeit mit Windenergie produziert.

15.08.2019

Am Ende gab es für den Dieb lediglich Stoff: In Bückeburg hat ein Dieb eine Badetasche aus einem Auto gestohlen. Den weitaus wertvolleren Gegenstand hat er aber übersehen.

15.08.2019
Niedersachsen Ungewöhnlicher Straßenname So lebt es sich in der „Hölle“

Ein Leben in der „Hölle“ ist nicht zwangsläufig mit Teufelswerk verbunden, sondern kann auch ganz beschaulich sein. Anwohner aus der Straße mit dem ungewöhnlichen Namen im Dorf Almke bei Wolfsburg berichten.

15.08.2019