Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen "Sarstedter Herz" nur zufällig in Wohngebiet ausgelagert
Nachrichten Niedersachsen "Sarstedter Herz" nur zufällig in Wohngebiet ausgelagert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 04.09.2014
Das Wohngebiet sieht einem Herz sehr ähnlich. Quelle: J. Stratenschulte/Archiv
Anzeige
Sarstedt

"Alles Zufall", heißt es dazu in der zwischen Hannover und Hildesheim gelegenen Stadt. Dass das Wohnviertel einem Herz ähnele, sei zwar nicht von der Hand zu weisen, aber nicht gewollt, sagte der stellvertretende Bauamtsleiter Reiner Oppermann. Und stellt klar: "Das Herz von Sarstedt schlägt immer noch im Zentrum."

"Uns Sarstedtern war das so gar nicht bewusst", sagte am Donnerstag Stadtheimatpfleger Werner Vahlbruch. Er sei von vielen Bekannten nach der Veröffentlichung des dpa-Fotos angesprochen worden und freut sich über die Aufnahme: "Das ist doch ein richtig schönes Foto." Für ihn sei aber schon vorher klargewesen: "Sarstedt hat Herz."

Anzeige

Das Baugebiet habe sich nach und nach entwickelt und so irgendwann die auffallende Form angenommen, vermutete der Stadtheimatpfleger. Um die Siedlung "Am Sonnenkamp" von einem Gewerbegebiet zu trennen, sei ein Waldgürtel eingerichtet und die Haupterschließungsstraße in Form eines Rings angelegt worden, erklärte Oppermann. "Dadurch ergeben sich zwangsläufig die vielen Rundungen in dem Baugebiet."

dpa