Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Frau stürzt und harrt stundenlang in der Kälte aus
Nachrichten Niedersachsen Frau stürzt und harrt stundenlang in der Kälte aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 14.05.2019
Die Polizei befreite die Frau aus ihrer misslichen Lage. Quelle: Symbolfoto
Rastede

Nach mehreren Nachtstunden im Freien ist eine verunglückte Spaziergängerin in Rastede im Kreis Ammerland unterkühlt, aber unverletzt von der Polizei gefunden worden.

Sie hatte abends ihren Hund ausgeführt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. In der Dunkelheit kam sie vom Weg ab und rutschte in einen Graben. Weil sie sich aus eigener Kraft nicht befreien konnte, musste sie bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ausharren.

Der Ehemann war früher schlafen gegangen. Ihm fiel morgens gegen 4.30 Uhr auf, dass seine Frau nicht zuhause war. Er alarmierte die Polizei, die die vermisste Ehefrau rasch fand.

Von lni/naw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Innenstadt von Braunschweig waren in der Nacht zu Dienstag Brandstifter unterwegs. Unbekannte haben drei Feuer gelegt. Ihr Ziel: Ein Wohnmobil, ein Autos und ein Motorroller.

14.05.2019

Schwerer Auffahrunfall auf der A7: Ein Kleinbus-Fahrer ist auf der A7 bei Göttingen auf einen Lastwagen aufgefahren. Der Mann wurde dabei schwer verletzt. Die Autobahn musste zeitweise voll gesperrt werden.

14.05.2019

VW investiert in die E-Mobilität. Am Montagabend erklärte der Konzern, dass er künftig in Salzgitter Batterien für E-Autos herstellen werde.

13.05.2019