Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Pistorius gibt neuen LKA-Chef bekannt
Nachrichten Niedersachsen Pistorius gibt neuen LKA-Chef bekannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 24.05.2018
Archivfoto: Friedo de Vries. Quelle: Polizei Osnabrück
Hannover

Friedo de Vries übernimmt die Funktion des LKA-Chefs in Niedersachsen. Schon Mitte März verabschiedete sich der bisherige Präsident, Uwe Kolmey, in den Ruhestand. Seitdem war das Amt unbesetzt geblieben. Pistorius sieht darin kein Problem: „Wir haben uns die nötige Zeit genommen, die es braucht, um eine gute Entscheidung zu treffen.“

In seinen 37 Jahren als Polizist habe de Vries die entsprechenden Erfahrungen in der Verbrechensbekämpfung und -verhütung gesammelt, die er für seine neue Aufgabe benötigt. Der neue LKA-Chef freut sich über das Vertrauen. „Ich bin tatenhungrig“, verkündete er euphorisch. Für das neue Amt brach er seinen Urlaub auf Norderney vorzeitig ab. Für die Zukunft hat de Vries klare Pläne. Neben dem Polizeialltag werde man sich intensiv mit islamistischem Terror und Cyberkriminalität befassen.

De Vries wurde von Innenminister Pistorius ins Gespräch gebracht, er hat ihn den Kabinettsmitgliedern als potenziellen Kandidaten vorgestellt: „Ich bin froh, dass mein Vorschlag angenommen wurde.“ Pistorius habe seine Arbeit lange beobachtet. „Ich kenne ihn schon ein paar Jahre länger als ich Innenminister bin.“ Wie Pistorius kommt de Vries aus Osnabrück. Dort war er seit 2010 Polizei-Vizepräsident. Seit 1981 arbeitet er als Polizeibeamter für das Land Niedersachsen. Den größten Teil dieser Zeit war er als Kriminalbeamter tätig.

Mandy Sarti

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!