Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Pferdefleisch-Skandal: 450 Tonnen nach Niedersachsen geliefert
Nachrichten Niedersachsen Pferdefleisch-Skandal: 450 Tonnen nach Niedersachsen geliefert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 17.04.2013
Pferdefleisch als Rind verkauft brachte dem Händler Gewinn. Quelle: P. Pleul/Archiv

Dem Großhändler wird vorgeworfen, Rindfleisch mit Pferdefleisch gemischt zu haben. Es soll dann beispielsweise zu Corned Beef, Currywurst, Suppen oder Hackpizza verarbeitet worden sein, wie das Agrarministerium am Mittwoch in Hannover mitteilte.

Alle noch haltbaren Produkte wurden inzwischen zurückgerufen. Ein Teil sei bereits bei Kontrollen im Februar und März entdeckt und aus dem Verkehr gezogen worden, hieß es. Die Untersuchungen seien noch nicht abgeschlossen. Der niederländische Händler hatte auch ein Hamburger Unternehmen beliefert, das 25 Betriebe in Niedersachsen zu seinen Kunden zählte. Auch in diesen Landkreisen recherchieren nun die Behörden.

dpa

Ein 24 Jahre alter Mann aus Ganderkese in Niedersachsen hat vor dem Paderborner Landgericht eingeräumt, mehrere Autos und ein Wohnmobil angezündet zu haben. Er habe aber keinen Menschen verletzen oder töten wollen, beteuerte der Mann zum Prozessauftakt am Mittwoch.

17.04.2013

Jura-Studenten aus vier Bundesländern lassen sich für mehrere Tage in ein Oldenburger Gefängnis einsperren. Die 60 angehenden Juristen aus Göttingen, Hamburg, Greifswald und Münster werden drei Nächte hinter Gittern verbringen, um den Haftalltag kennenzulernen.

17.04.2013

Der Abwärtstrend bei der Auflagenentwicklung niedersächsischer Tageszeitungen schwächt sich nach Meinung der Verleger ab. Sie seien zwar im vergangenen Jahr beim Gros der Verlage noch im Schnitt um 1,4 Prozent gesunken, sagte der Präsident des Verbandes Niedersächsischer Zeitungsverlage, Ewald Dobler, am Mittwoch bei der Jahreshauptversammlung des Verbandes in Aerzen.

17.04.2013