Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Defektes Auto auf Bahnübergang von Zug gerammt
Nachrichten Niedersachsen Defektes Auto auf Bahnübergang von Zug gerammt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:44 07.11.2019
Symbolbild Quelle: dpa
Oldenburg

Ein Pkw ist in Oldenburg auf einem Bahnübergang liegengeblieben und von einem Personenzug gerammt worden. Die 38 Jahre alte Fahrerin wurde leicht verletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Den Angaben nach versuchten die Frau und mehrere Bekannte, den defekten Wagen aus der Gefahrenzone zu schieben, als sich die Halbschranken senkten und der Zug nahte. Der Lokführer bremste seinen Regionalzug, der aber trotzdem mit dem Heck des Pkw kollidierte. Die Frau wurde verletzt, als ihr Wagen durch die Wucht des Aufpralls weggeschleudert wurde. Die Zugstrecke von Oldenburg Richtung Wilhelmshaven wurde nach Angaben der Nordwestbahn gesperrt.

Von RND/lni

An niedersächsischen Küsten sind drei tote Grindwale entdeckt worden. Es ist ungewöhnlich, dass sich die Tiere in die flache Nordsee verirren, sie bevorzugen tiefere Gewässer.

07.11.2019

Zu einer langen Haftstrafe hat das Landgericht Bückeburg einen 28 Jahre alten Mann verurteilt, der im März seine getrennt von ihm lebende Frau in Rinteln mit einem Messer erstochen hatte.

07.11.2019

Großer Schreck am Morgen für eine Mutter in Bremerhaven: Sie schlug die Autotür zu, während der Schlüssel im Fahrzeuginnern steckte. Doch im Wagen war ihr Baby. Die Polizei setzte eine Rettungsaktion in Gang.

07.11.2019