Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsens Schuldenuhr läuft weiter
Nachrichten Niedersachsen Niedersachsens Schuldenuhr läuft weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 30.05.2012
Läuft wieder: Bernhard Zentgraf vom Bund der Steuerzahler programmiert am Mittwoch im Landtag in Hannover die Schuldenuhr des Landes Niedersachsen.
Läuft wieder: Bernhard Zentgraf vom Bund der Steuerzahler programmiert am Mittwoch im Landtag in Hannover die Schuldenuhr des Landes Niedersachsen. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Dem Bund der Steuerzahler (BdSt) zufolge zeigt die Uhr derzeit einen Landesschuldenstand von 59,25 Milliarden Euro an. Der Zuwachs pro Sekunde betrage dabei 38,74 Euro. Die Wiederinbetriebnahme der Schuldenuhr verbinde der Verein mit der Forderung an die Landespolitik, der "Schuldenmacherei" zügig ein Ende zu bereiten.

Die Steuerschätzung von Mai 2012 bestätige schließlich nicht nur eine positive Einnahmeentwicklung des Landes. Vielmehr sei in diesem Jahr mit einem neuen Steuerrekord von 19,60 Milliarden Euro zu rechnen. Die BdSt-Schuldenuhr begann vor 15 Jahren (3. März 1997) bei einem Stand von 32 Milliarden Euro zu laufen. 2002 erreichte der Schuldenzuwachs pro Sekunde mit 93 Euro einen Rekordwert. dpa