Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsens Polizei setzt künftig auf Internetexperten
Nachrichten Niedersachsen Niedersachsens Polizei setzt künftig auf Internetexperten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 17.07.2019
Boris Pistorius und Mitarbeiterin Verena Wekenborg betrachten beim Besuch der Regionalleitstelle die Bildschirme am Arbeitsplatz eines Intel Officer. Quelle: Hermann Pentermann/dpa
Osnabrück

In den Leitstellen der niedersächsischen Polizei werden künftig spezielle Internetexperten beschäftigt. Sie sollen den Einsatz der Streifenbeamten mit Internetrecherchen unterstützen und den Polizisten Informationen über Personen und soziale Hintergründe liefern - etwa aktuelle Bilder von vermissten Personen.

Nach erfolgreichen Testprojekten in Dortmund, München und Osnabrück sei das Vorhaben bislang nur in Niedersachsen mit eigenen Planstellen verstetigt worden, sagte Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Mittwoch in Osnabrück. „Das ist ein tolles Projekt, ich finde es gut, dass wir das umsetzen konnten.“ Die Online-Experten sind bislang in drei der sechs Polizeidirektionen im Einsatz.

Von RND/dpa

Insekten spielen in der Natur eine wichtige Rolle. Ihre Zahl nimmt jedoch ab. Der Nabu ruft jetzt Naturfreunde dazu auf Sie zu zählen. Mit Hilfe einer App die eigenständig Insekten erkennt und beschreibt.

17.07.2019

Die Einwohnerzahl in Niedersachsen ist im vergangenen Jahr um rund 20 000 Menschen gestiegen. Schon im Vorjahr war dieser Trend zu erkennen – den größten Zuwachs gab es in Cloppenburg und Vechta.

17.07.2019

Das Giftinformationszentrum-Nord in Göttingen erhielt im vergangenen Jahr so viele Anfragen wie noch nie zu vor. Rund 42 000 mal wurden die ärztlichen Berater bei akuten Vergiftungsfällen um Hilfe gebeten.

17.07.2019