Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsen will „Feuerwehr-Führerschein“ einführen
Nachrichten Niedersachsen Niedersachsen will „Feuerwehr-Führerschein“ einführen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 16.02.2010
Anzeige

Der „Feuerwehr-Führerschein“ kommt - zumindest für Fahrzeuge bis 4,75 Tonnen. In der nächsten Woche wird das Kabinett darüber entscheiden. Das kündigte Innenminister Uwe Schünemann (CDU) am Dienstag im Landtag in Hannover an. Aufgrund einer EU-Richtlinie können sogenannte kleine Einsatzfahrzeuge bis 7,5 Tonnen nicht mehr mit einem Pkw-Führerschein gefahren werden, es ist eine Erlaubnis für Kleinlastwagen notwendig.

Für die freiwilligen Feuerwehren und die Kommunen sei dies aber eine zusätzliche finanzielle Belastung, meinte Schünemann. Deshalb will die Landesregierung beschließen, dass Feuerwehrleute auch ohne Ausbildung und Prüfung eine Fahrerlaubnis für Fahrzeuge bis 4,75 Tonnen erhalten. Er wolle den Einsatzkräften mit einer unbürokratischen Lösung entgegenkommen, sagte Schünemann.

Der Landtag machte am Dienstag mit breiter Mehrheit den Weg dafür frei. Für die schwereren Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen allerdings ist nach Darstellung des Innenministeriums noch die Unterstützung des Bundesverkehrsministeriums notwendig.

lni