Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Pistorius rechnet mit Zuschauer-Rückkehr in Fußballstadien
Nachrichten Niedersachsen

Niedersachsen: Pistorius rechnet mit Zuschauer-Rückkehr in Fußballstadien

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:30 02.06.2021
2000 Zuschauer durften das Relegations-Rückspiel zwischen dem VfL Osnabrück und Ingolstadt am Wochenende im Stadion an der Bremer Brücke verfolgen. Werden es zum Start der neuen Saison noch mehr sein?
2000 Zuschauer durften das Relegations-Rückspiel zwischen dem VfL Osnabrück und Ingolstadt am Wochenende im Stadion an der Bremer Brücke verfolgen. Werden es zum Start der neuen Saison noch mehr sein? Quelle: Friso Gentsch/dpa
Anzeige
Oldenburg

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius rechnet zu Beginn der neuen Saison mit der Rückkehr der Zuschauer in die Stadien. „Das hängt maßgeblich vom weiteren Infektionsgeschehen ab. Ich kann mir zumindest vorstellen, dass wir zu Beginn der neuen Saison Zuschauer in den Fußballstadien sehen werden. Auch in anderen Sportarten sowie in den unteren Fußball-Ligen können hoffentlich wieder Zuschauer dabei sein“, sagte der SPD-Politiker der Oldenburger „Nordwest-Zeitung“. „Das wünsche ich mir sehr.“

Lesen Sie auch: UEFA bestätigt EM-Spiele in Deutschland mit mindestens 14.500 Zuschauern

Es sei wichtig, dass vor allem auch Kinder und Jugendliche wieder Sport treiben könnten. „Und dass sie bald auch wieder live Sport erleben können. Denn es geht beim Sport nicht nur um Bewegung, sondern auch um das Gemeinschaftserlebnis.“ Pistorius lobte die Sportvereine. Sie hätten während der Pandemie ihre Läden am Laufen gehalten. Für Vereine, die wegen der Corona-Pandemie in finanzielle Schieflage geraten sind, hat das Land ein Sonderprogramm aufgelegt. Von den sieben Millionen Euro seien erst gut 3,8 Millionen abgerufen worden, sagte er.

Von RND/lni